Allergiezentrum, COPD, Asthmatherapie

Ihr Pferd hustet chronisch - wir können Ihnen helfen!

 

Wir bieten natürlich alle schulmedizinischen Untersuchungen und Behandlungen, die sie auch in großen Kliniken finden können:

Bronchoskopie inkl. Spiegelung der Luftsäcke, Probenentnahmen aus Luftröhre (TBS) und der Tiefe der Lunge (BAL), Blutgasanalyse, Röntgen und Ultraschall der Lunge, mikrobiologische Untersuchung auf krankmachende Bakterien, Viren oder Pilze, Blutuntersuchungen auf allergische Auslöser. 

 

Auch bei den Behandlungen können wir je nach Stadium der Erkrankungen alles anbieten von Lungenspülungen bis über "Asthma-Kuren", falls Sie Ihr Pferd garnicht mehr hustenfrei bekommen. Hierbei wird durch ein optimales Haltungsmanagement alles getan, um unseren Patienten möglichst allergen- und staubfrei aufzustallen  - und es funktioniert. 

 

Da wir in vielen Dingen einen Schritt weiter sind als reine Schulmediziner, versuchen wir durch komplementär-medizinische Behandlungsweisen die Ursachen der Allergie zu bekämpfen und unter Verzicht auf Cortison ein langfristig stabiles, hustenfreies Leben zu ermöglichen. 

Hierzu gehören:

 - Akupunktur (Erfahrungsberichte beim Kollegen Dr. Petermann - Der Akupunkturtierarzt.

 - Phytotherapie

 - osteopathische Behandlung (cranio-sakral, Deblockierung der 1. Rippe, Lösen von               Blockaden der Wirbelsäule und Entspannung von Zwerchfell und der                                     Atemhilfsmuskulatur, Faszientherapie)

 - Eigenblut

 - Bewegungsmanagement

 - Aromatherapie

 - Inhalation

 

Je nach Stadium und Ausprägung des Krankheitsbildes wird eine Therapiedauer von 4-8 Wochen empfohlen. 

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernadette Bracher