Sportmedizin

Viele sportlich genutzten Pferde können ihre maximale Leistung nicht bringen, weil sie nicht optimal gemanagt werden. Mit einer top Abstammung zeigen sie im Freilauf oder beim Freispringen, was alles in ihnen steckt - beim Reiten kommen sie aber über ein mittelmäßiges Niveau nicht hinaus. 

 

Verschiedene Komponenten können das Pferd daran hindern, Höchstleistungen zu zeigen: ein unpassender Sattel, ungenügende Fütterung, drückende Hufeisen oder einfach ein schlechtes Trainingsmanagement. 

 

Die meisten Aspekte können am Pferd direkt beurteilt werden, zum Beispiel gibt die Rückenmuskulatur Hinweise auf den Sattel oder die Hufe oder ungleiche Bemuskelung auf den Beschlag. 

Zur Beurteilung der weiteren Leistungsdaten sind oftmals Laboruntersuchungen nötig: ein spezieller Bluttest (Ernährungsprofil Sportpferd) hilft die Fütterung einzuschätzen, Laktat-Tests zeigen die Stoffwechselleistung und den Trainingszustand der Muskulatur. 

 

Falls Sie Hilfe brauchen, helfen wir Ihnen gerne, einen optimalen Trainingsplan mit einer geeigneten Trainingsmethode zusammenzustellen und so die Fähigkeiten ihres Pferdes bestmöglich zu nutzen. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernadette Bracher