Fütterungsberatung

Als Grundfutter sind Gras oder Heu guter Qualität elementar für die Gesundheit unserer Pferde. 

 

Aber dann geht es schon los: Allergien ausgelöst durch Schimmelpilzsporen im Heu, schlechte Heuqualität oder Zahnprobleme, die die Aufnahme von Heu unmöglich machen, stellen uns vor die ersten Herausforderungen. 

Weiter geht es mit Krippenfutter: Ist einfach nur Hafer das Beste? Was ist mit dem Kraftfutter? Für Freizeit-, Sport- oder Zuchtpferde gibt es von einer Vielzahl von Herstellern eine breite Angebotspalette. Nochmal unübersichtlicher wird es bei Spezialfuttermitteln für erkrankte Pferde: für EMS-, ECS-, PSSM- oder Hufrehe-Patienten gibt es allerlei vermeintlich heilbringende Müslis. Und dann gibt es noch spezielle Senioren-, Jungpferde-, Diät-Müsli - für jeden Geschmack ist etwas dabei. 

 

Ganz so kompliziert ist es in Wirklichkeit nicht:

Es gibt inzwischen gute Referenzwerte, was den Energie- und Nährstoffbedarf von Pferden betrifft.

 

Wir können Ihnen über eine Futteranalyse und im Rahmen einer Fütterungsberatung sagen, ob Ihre Futterzusammenstellung für Ihr Pferd im aktuellen Trainingsstatus und Gesundheitszustand optimiert werden kann.

Wenn Sie ein Pferd kürzlich gekauft haben oder nicht sicher sind, ob das Pferd in den letzten Monaten adequät mit Futter und Nährstoffen versorgt wurde, können wir auch über ein  Blutbild einen aktuellen Status erheben und dann das Futter explizit daran anpassen.

Auch bei gesteigerten Anforderungen durch Training oder nach Krankheit, bei Stress oder speziellen gesundheitlichen Bedürfnissen wie Hufproblemen oder Allergien helfen wir Ihnen gerne, das optimale Fütterungsmanagement für Ihr Pferd zusammenzustellen. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernadette Bracher