Taping

Die primäre Aufgabe von Tapes ist es, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu unterstützen. Somit ist es eine gute Möglichkeit, den nachhaltigen Effekt einer osteopathischen Behandlung zu verlängern.

 

Durch den sanften, kontinuierlichen Zug an der Haut werden Sensoren aktiviert, die dem Körper verschiedene Zustände weitermelden: Berührung, Temperatur, Schmerz und Lageveränderungen.

 

Das Tape verbessert die Durchblutung, verändert die Temperatur, reduziert Schmerzen und entlastet verletzte Strukturen wie Muskeln und Bänder. Es aktiviert Akupunkturpunkte und entstört Meridianbahnen.

 

Je nach Indikation lassen sich verschiedene Therapiemethoden anwenden:

Muskel-, Band-, Korrektur-, Indikations- und Lymphanlagen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernadette Bracher